Was gibt es hier Sehenswertes?

 

Abgesehen von den wunderschönen naturbelassenen Landschaften von denen Sie hier umgeben sind : hier eine kleine Liste von interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten!

Wir werden Sie auch gerne für Ihre Ausflüge beraten, ganz nach Ihrem Geschmack!

Fragen Sie einfach Richard, er kennt die Gegend sehr gut und kann Ihnen Auskunft geben, welche Wanderwege am besten für Sie geeignet sind, oder welche die interessantesten historischen Stätten sind die Sie besichtigen könnten.

 

Der Pic de Bugarach

Pic de Bugarach

(Gleich nebenan!)

La Bastide befindet sich direkt am Fuße des berühmten Pic de Bugarach. "Den Pic besteigen" ist eines der ersten Dinge die Sie hier tun können!

Es ist eine sehr schöne, gemütliche Tageswanderung.

Die Aussicht vom Gipfel ist großartig. An einem klaren Tag sieht man im Osten bis hinunter zum Mittelmeer und im Süden die Pyrenäen.

Bitte lesen Sie auch unseren ausführlichen Artikel über den Pic de Bugarach.

 

Die Schlucht von Galamus

Schlucht von Galamus

(10 Minuten mit dem Auto)

In diese spektakuläre 300m tiefe Schlucht wurde Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts auf etwa halber Höhe eine schmale Straße in den Fels gehauen. Sie können die an die Felswand gebaute Einsiedelei besichtigen, und eine Grotte in Form einer gothischen Kirche, als Kapelle genutzt.

 

Wir empfehlen Ihnen, das Auto auf dem Parkplatz stehen zu lassen und die Schlucht zu Fuß zu besichtigen. Die Aussicht lohnt sich!

 

Die Katharerburgen

(30 bis 50 Minuten Fahrzeit)

In unserer Gegend gibt es viele mittelalterliche Burgruinen, auf mehr oder weniger beeindruckenden Felsgipfeln erbaut: die Burgen von Peyrepertuse, Quéribus, Montségur, Puivert Puilaurens, Termes, Arques, Aguilar ...

Sie werden " Katharerburgen " genannt, aber die meisten von ihnen haben nichts mit der Katharern zu tun und wurden erst nach dem Ende des Kreuzzuges gegen sie gebaut.

Sie waren strategisch wichtige militärischen Gebäude, Grenzfestungen zwischen Frankreich und Aragon, bevor im Jahre 1659 der Vertrag 'le traité des Pyrénées' die Grenze nach Süden verlagerte.

Auch wenn sie nicht wirklich 'Katharerburgen' sind, sind sie doch sehr schön und beeindruckend, und ihre Besichtigung lohnt sich wirklich!

 

Katharer Burgen

 

Manche dieser Burgen gab es schon zur Zeit der Katharer, als die Gegend noch nicht zu Frankreich gehörte. Die Katharer selbst haben keine Burgen gebaut, aber sie haben während der Verfolgung in ihnen Zuflucht gesucht.

Das Schloss von St. Pierre in Fenouillet war zum Besispiel solch ein Zufluchtsort. Ebenso das Schloss von Quéribus, das einer sich zum Katharismus bekennenden Familie aus dem Languedoc gehörte. Quéribus war die letzte Hochburg, die im Jahre 1255 den Franzosen in die Hände fiel.

Für weitere Informationen über die Katharer (auch Albigenser genannt) und der Kreuzzug gegen sie, lesen Sie unseren Artikel über das Land der Katharer.

Die Cité de Carcassonne

Carcassonne

(1h15 Fahrzeit)

Die mittelalterliche Stadt von Carcassonne ist von der UNO in die Liste «  Kulturerbe der Menschheit » aufgenommen worden.

Sie ist sehr beeindruckend, weil sie schon relativ früh restauriert wurde, im neunzehnten Jahrhundert von Viollet-le-Duc, und daher sehr gut erhalten ist. Es sieht wirklich aus wie eine Stadt des Mittelalters!

Vor allem die riesige Tür mit ihrem doppelten Tor und der Zugbrücke und die zweifache Stadtmauer erinnern an die Zeit der Ritter.

 

Das Aquädukt von Ansignan

Aquädukt von Ansignan

(30 Minuten mit dem Auto)

Das Aquädukt von Ansignan ist das älteste Bauwerk in gutem Zustand der ganzen Gegend. Es ist ein authentisches römisches Aquädukt, im dritten Jahrhundert während der römischen Besatzung der Region erbaut.

Es ist 170 Meter lang und überquert in 15m Höhe den Fluss. Es ist immer noch in Gebrauch um die Gärten des Dorfes Ansignan bewässern.

 

Die Abteien

Abtei

(1h-1h30 Fahrzeit)

 

Die Abbaye de Fontfroide ist die größte Abtei der Gegend, und zeugt vom Reichtum und der Macht der römisch-katholischen Kirche zur Zeit der Katharer.

Die kleineren Abteien von Saint Hilaire und Lagrasse sind ebenfalls sehenswert!

 

Das Mittelmeer

Mittelmeer

(1h15 Fahrzeit)


Die Bastide liegt nicht direkt am Mittelmeer, aber es ist nahe genug, um einen Tag am Strand zu verbringen!

Sie können auch an der Küste entlang spazieren fahren, die kleinen Fischerdörfer und die wunderschönen Buchten bewundern und dann irgendwo in der Nähe eines Hafens Muscheln und Pommes Frites, essen.

 

Das Dinosaurier-Museum

(40 MInuten mit dem Auto)

Das Dinosaurier-Museum in Espéraza stellt die Ausgrabungen von Bellevue bei Campagne sur Aude aus, einem paläontologischen Fundort in der Nähe von Espéraza. Ein fast vollständiges versteinertes Skelett von Ampelosaurus Atacs wurde hier gefunden, sowie viele andere Knochen und Dinosaurier-Eier.

Dinosaurier Museum in Espéraza

Sonntags morgens gibt es den Marché d'Espéraza, einen großen freundlichen Markt, auf dem die Bauern, Handwerker, und Kunsthandwerker der Gegend ihre Produktion verkaufen, dazu musikalische Unterhaltung: ein bunter und sehr geselliger Treffpunk!

 

Das Museum für Vorgeschichte

(1 Stunde Fahrt)

 

Das Museum für Vorgeschichte von Tautavel ist die zweitgrößte Museum für Vorgeschichte in Europa. Es beherbergt Hunderte von Exponaten und Rekonstruktionen aller Größen und ist mit Audio-Guides in verschiedenen Sprachen ausgestattet.

Der Star des Museums ist 'Der Mann von Tautavel', ein Vor-Neandertaler, der vor 450.000 Jahren in dieser Gegend lebte. Er ist der älteste Mensch der in Frankreich gefunden wurde. Seine Gebeine stammen von der prähistorischen Ausgrabungsstätte von Tautavel.

 

Der Afrika-Park von Sigean

(1h30 mit dem Auto)

Die Réserve Africaine de Sigean ist einer der größten Afrika-Wildparks Europas: 3000 afrikanische Tiere leben in einem Gebiet von 260 ha. Man kann sogar mit dem Auto durch den Löwenpark fahren!

Afrika Wildpark in Sigean

Der kleine Zug

TPCF

 

Sie können das gesamte Tal der Fenouillèdes und einen Teil des Hochtals der Aude an Bord des TPCF (Zug des Landes der Katharer und Fenouillèdes) besichtigen !

Mit seiner 60 km langen Strecke fährt dieser kleine touristische Zug auf einer der längsten privaten Eisenbahnlinien Frankreichs, von Rivesaltes bis nach Axat.

 

Weinproben

Wein

 

 

Und vergessen wir nicht die Weinproben in den Kellern der vielen ausgezeichneten Weingüter unserer Gegend:

 

  • im Norden die Minervois – Weine
  • im Süden die Côtes du Roussillon und Rivesaltes
  • im Osten die Corbières
  • und im Westen die Blanquette de Limoux!